CDU Ahrensfelde

Die Folgen der Krankenhausreform werden fatal für Brandenburg sein

Das Bundeskabinett hat heute die Krankenhausreform beschlossen. Meine Meinung dazu lautet:

Das Gesetz vergisst die dünn besiedelten Gebiete. Vielmehr muss die sektorenübergreifende Versorgung weiterentwickelt und Kooperationen zwischen den Krankenhäusern gerade in einem Flächenland wie Brandenburg ausgebaut werden. Der Warnruf der Länder wurde nicht gehört.

 

Die Folgen der Krankenhausreform werden wir alle spüren: fehlende Termine, lange Wartezeiten, mehr Bürokratie. Dass Lauterbach das Gesetz nicht für zustimmungspflichtig hält, ist keinem vermittelbar. Wir fordern weiterhin: Mitsprache der Länder und keine Klinikstandorte auf dem Land darf geschlossen werden. Und wir fordern die Brandenburger Bundestagsabgeordneten auf, dem Gesetz so nicht zuzustimmen, da sonst die gesundheitliche Versorgung in Brandenburg gefährdet wird!